Im Jahr 2018 wurden in Deutschland Photovoltaikanlagen mit einer Nennleistung von 2,81 GW installiert. Das Ausbauziel lag 2018 zwischen 1,9 und 2,5 GW.

Im Jahr 2018 wurden in Deutschland Photovoltaikanlagen mit einer Nennleistung von 2,81 GW installiert. Nach 1,66 Gigawatt im Jahr 2017 ein deutlicher Anstieg.
Das seit 1.1.2019 in Kraft getretene Energiesammelgesetz hat das jährliche Zubauziel von 2,5 GW auf 1,9 GW abgesenkt.
Der Koalitionsvertrag zwischen SPD und CDU vom März 2018 sieht vor, den Anteil Erneuerbarer Energien auf 65 % bis 2030 des Bruttostromverbrauchs anzuheben.

Im Jahr 2018 deckten Photovoltaikanlagen mit einer Stromerzeugung von 46 TWh (lt. Fraunhofer ISE) ca. 8,7% des Netto-Stromverbrauchs in Deutschland. Alle Erneuerbaren Energien kamen laut des Reportes zusammen auf ca. 43%. Ende 2018 waren in Deutschland PV-Module mit einer Nennleistung von 45,9 GW installiert (Fraunhofer ISE), verteilt auf über 1,6 Mio. Anlagen (lt. BSW).

Quelle : Fraunhofer ISE